Allgemeine Infos
der Spreewald
die Anreise
Übersichtskarte
Sport & Freizeit
Sehenswürdigkeiten
Spreewaldgeschichte
Vereine im Spreewald
Straßenverkehr
Spreewald Forum
Radreisen im Spreewald

Spreewald WebcamsWebcams im Spreewald

 

Unterkünfte & Gasthäuser
Hotels (21)
Pensionen (27)

Ferienwohnungen (96)
Ferienhäuser (55)
Ferienzimmer (8)
Campingplätze (12)
Restaurants & Cafes

 
Kahnfahrten & Paddelbbote
Kahnfahrten im Spreewald
Paddelbootsverleihe
Buchungsanfrage
Tipps & Infos
 
Service
Newsletter bestellen
Fotogalerie
Ferientermine
Spreewaldshop
Veranstaltungen
Gewinnspiele
 
Unterkunft anbieten
Anmeldung
Login
Informationen
 
Sonstiges
die Spreewaldmücke
Werbung
Link zu uns
Rechtshinweise
Nutzungsbedingungen
 
 



Die Entstehung  des Spreewaldes 
Eine alte Sage berichtet... 
" Einst pflügte der Teufel die Spree. Er pflügte mit zwei schwarzen Ochsen und lautem Gebrüll. Das ging schwer, die Ochsen kamen nicht so recht vom Fleck. Da nahm der Teufel seine Mütze und warf sie vor Wut nach den Ochsen. 

Die sprangen vor Schreck kreuz und quer  -  darum ist die Spree heute so krumm und so stark verzweigt."

Fachleute geben da eine plausiblere Erklärung. Beim Abfluß der Schmelzwässer vom Rande des skandinavischen Inlandeises blieben große Massen von Ablagerungen zurück.Die Spree schüttete einen breiten Sandfächer auf. Hier konnte sich der Fluß mit einem Gefälle von nur 7 Meter auf 34 km nicht in den Boden eingraben. Das Wasser strebte fingerartig auseinander, und es entstanden die vielen Spreewaldfließe. Heute gibt es im Erholungsparadis Spreewald, ca 175 Quadratkilometer ist es groß, 194 befahrbare Fließe. Die natürlichen Wasserstrassen hat sich der Mensch im Verlaufe der Jahrhunderte zur wirtschaftlichen Erschließung des Landes nutzbar gemacht. Wo es erforderlich war, wurden weitere Gräben und Stichkanäle als Verbindungswasseradern geschaffen. Man mußte Nassböden beseitigen, die scwer zugänglichen Wälder auflockern, um die hydrologischen Bedingungen zu verbessern. 
 damit wurde auch das natürliche Reservoir Grünland erschlossen, ein wichtiger Faktor für eine sich entwickelnde Landwirtschaft. Heute besteht der Spreewald aus ca. 40% Wald und 60% Wiesen/Felder(10000 Hektar).

weitere Themen
Die Geschichte der Stadt Lübbenau
Die Entdeckung von Lübbenau
300 Jahre Herrschaft der Familie zu Lynar
Rebellion in Lübbenau
Das Lübbenauer Stadtwappen
Die wendische Sprache
Die Religion
Das Spreewalddorf Lehde
Wenden & Sorben
Chronik
Anzeigen
 
 
Online@Shop
Buchshop
 
© 2017 - Spreewald-Travel.de - Powered by triWEB.de